Radikalische Substitution - SR
home
© stu 2004/09/29

Halogenalkane lassen sich nicht nur durch Addition von Halogenwasserstoffen bzw. Halogenen an Doppelbindungen herstellen, sie entstehen auch bei der radikalischen Substitution.

Wenn zum Beispiel ein Gemisch von Methan und Chlorgas mit UV-Licht bestrahlt wird:

Radikalbildung:
Kettenreaktionen:
Auch mehrfache Chlorierung ist möglich:
Abbruch:

Nach dem selben Mechanismus reagieren KWSt. mit Chlor und Brom. Bei diesen Reaktionen entstehen verschiedene Gemische aller denkbaen Reaktionsprodukte. Durch die Konzentration des Halogens lässt sich die Ausbeute der höher halogenierten Produkte vergrößern (es würde im obigen Beispiel hauptsächlich Trichlormethan und Tetrachlormethan entstehen).

Zurück zum Hauptmenü
home