Salzbildung 1
©stu2007/04/28 (last update)
home

Salze bestehen aus Ionengittern. Eine Salzformel gibt das statistische Verhältnis der Kationen zu den Anionen im Ionengitter an. 

Formal besteht ein Salz aus Kation(en) (Metall oder Ammonium - NH4+) und Säurerest-Anion(en). 

Kationen z.B.: Na+,  K+, Ag+ , NH4+, Mg2+,  Ca2+, Zn2+ ,  Fe2+,  Fe3+,  Zn2+,  Al3+,  Cu+,  Cu2+, ... 

In der Tabelle sind die Säurerest-Anionen, ihre Namen und die  Säure, von der sie sich ableiten aufgelistet: 
 


Säurerest
Name des Anions Name der Säure
Säurerest
Name des Anions Name der Säure
F-
Fluorid  Flußsäure
HSO4-
Hydrogensulfat  Schwefelsäure
Cl-
Chlorid  Salzsäure 
SO42-
Sulfat  Schwefelsäure
NO3-
Nitrat  Salpetersäure
HS-
Hydrogensulfid  Schwefelwasserstoff
NO2-
Nitrit salpetrige Sre.
S2-
Sulfid Schwefelwasserstoff
CN-
Cyanid Blausäure
H2PO4-
Dihydrogenphosphat Phosphorsäure
HCO3-
Hydrogencarbonat Kohlensäure
HPO42-
Hydrogenphosphat Phosphorsäure
CO32-
Carbonat Kohlensäure
PO43-
Phosphat Phosphorsäure
HSO3-
Hydrogensulfit schwefelige Sre.
SO32-
 Sulfit  schwefelige Sre.

Schreibe die Formeln folgender Salze auf (beachte die Wertigkeit der Ionen):
 
1) Magnesiumfluorid 2) Natriumsulfid 3) Calziumnitrat
4) Natriumdihydrogenphosphat 5) Kaliumcyanid 6) Lithiumcarbonat
7) Ammoniumhydrogencarbonat 8) Magnesiumchlorid  9) Calziumphosphat
10) Natriumsulfit 11) Kaliumhydrogensulfit 12) Ammoniumsulfat
13) Natriumnitrit
 

Lösungen
Zurück zum Hauptmenü
"Salzbildung 2"
home