Aufbau der Stoffe
home

 
 
© stu 2004/09/16

Wir kennen derzeit über 100 Elemente von denen ca. 90 auf der Erde natürlich vorkommen und aus denen jede Materie besteht. Die kleinsten chemisch nicht ineinander verwandelbaren Teilchen der Materie sind die Atome.

Es gibt ca. 90 Atomsorten, also Elemente. Atome haben eine Durchmesser von ca. 10-8 cm, ihre Masse liegt bei ca. 10-24 bis 10-25 g.
Der Atomkern hat einen Durchmesser von ca. 10-12 cm und enthält ca. 99,9% der Masse (Protonen und Neutronen), in der Atomhülle befinden sich Elektronen.

Proton
p
+
~1,67.10-27 kg
.
Neutron
n
.
~1,67.10-27 kg
.
Elektron
e-
-
~9,1.10-31 kg
me- = 1/1836 mp

Ein einfaches Atom-Modell beruht darauf, dass man sich die Atomhülle aus Schalen aufgebaut vorstellt. In den Schalen sind die Elektronen. Die Schalen werden von innen her mit Elektronen "aufgefüllt". 
Auf der ersten Schale haben maximal 2 Elektronen Platz, auf der zweiten acht, auf der dritten Schale 18, etc. 
Nummer der Schale = n: maximale Zahl der Elektronen = 2 n2

Chemische Reaktionen passieren, da die Atome der meisten Elemente in der äußersten Schale mehr oder weniger Elektronen haben, als die Edelgase (letzte Gruppe im PSE). 



Edelgase haben eine so stabile äußere Schale, dass sie kaum Verbindungen eingehen. Die Atome aller anderen Elemente geben Elektronen ab oder nehmen Elektronen auf  (=> Ionenbindung)  oder bilden mit anderen Atomen gemeinsame bindende Elektronenpaare (=> Atombindung).

Weiter zum Periodensystem
Zurück zum Hauptmenu
home