Diverse Ester
©stu2006/05/10 (last update)
chemienet.info

Polyester: Ester aus Dicarbonsäure und Diol

Um Kunststoffe herzustellen, müssen große Moleküle (Makromoleküle) aus vielen kleinen Molekülen entstehen. Säuren mit zwei -COOH Gruppen und Alkohole mit 2 -OH Gruppen können in zwei Richtungen reagieren:

1,4-Benzendisäure (Terephthalsäure) und 1,2-Ethandiol (Glycol) reagieren zum bekanntesten Polyester: 
PET "PolyEthylenTherephthalat"
Aus diesem Kunststoff werden u. a. Textilien, Auto-Karosserien, Boote und wiederbefüllbare Flaschen gemacht.


Diverse Ester:

Aus der Vielzahl von Estern werden hier einige alltägliche Stoffe vorgestellt:
 
"Acetylsalicylsäure"

Arzneimittel, Wirkstoff von "Aspirin", "Aspro", etc.
 
 

Ester aus 2-Hydroxy-benzensäure und Ethansäure
"PHB-Ester"

Konservierungsmittel
 

Ester aus 4-Hydroxybenzensäure und Methanol, Ethanol bzw. Propanol
"Nitroglycerin"

Sprengstoff und Arzneimittel
 

Ester aus Glycerin und Salpetersäure
siehe unten
"Natriumlaurylsulfat"

Tensid

Ester aus 1-Hydroxydodecan und Schwefelsäure (bzw. Salz davon)
siehe unten

"AcetylSalicylSäure" wirkt fiebersenkend, schmerzstillend und entzündungshemmend, leitet sich von der "Salicylsäure" (2-Hydroxybenzensäure) ab, die auch in der Natur vorkommt (Spierstaude, Kamille, Baumrinden). ASS ist besser verträglich als Salicylsäure und wird auch als blutverdünnendes Mittel bei Herzkrankheiten eingesetzt.

Mögliche Nebenwirkungen: Magen- und Darmblutungen. "Salicylsäure" = 2-Hydroxy-benzensäure


Nebenwirkungen von Aspirin und einigen Konservierungsmitteln

Menschen, die an Asthma oder an immer wiederkehrenden Hautausschlägen (Urticaria) leiden, sind vermutlich gegen Acetylsalicylsäure (Aspirin, Aspro, etc.) und Konservierungsmittel wie Benzoesäure (E210 - 213) und PHB-Ester (E214 - 219) empfindlich.

"Benzoesäure"
= Benzensäure

Website über "Aspirin"
Website über Konservierungsmittel

"PHB-Ester" (E214 bis E219) wirken gegen Hefen und Pilze, sowie gegen div. Bakterien. Sie werden in der Nahrungsmittel- und in der Kosmetikindustrie eingesetzt. 
"p-Hydroxybenzoesäure" = 4-Hydroxy-benzensäure

"Nitroglycerin" wird nicht nur als Sprengstoff verwendet, sondern auch bei bestimmten Herzkrankheiten. 

richtiger Name: Glycerintrinitrat ("Glycerin" = 1,2,3-Trihydroxy-propan)
 

Glycerin + Salpetersäure => Wasser + "Nitroglycerin"

"NatriumLaurylSulfat" (Natrium-dodecylsulfat) ist ein Ester aus einem Alkohol und Schwefelsäure. Es wird als Tensid in Waschmitteln, Zahnpasta, etc. eingesetzt. 

"Laurylalkohol" = 1-Hydroxy-dodecan (dodecan:12 C)


Zurück zum Hauptmenü
chemienet.info